WHITE POWER FÜR TOASBROTE


  Startseite
    ach leckt mich doch am arsch
    politik
    punk
    allgemein
  Über...
  Archiv
  KALENDA
  Newsletter
  meinö saitö
  ABC!!!
  GELD!!!
  currywurst
  Songtexte
  über mich
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   biertest
   bilda
   bitte unterstützen!
   blutig!
   Pilskultur
   christlich
   satanische seite von dä bösen sophia
   MEIN FORUM!
   die beste band der welt!

 
 


https://myblog.de/anarchofritz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Entstehung der Welt

Zuerst schuf Gott die Bühne!
Sie war bereits ausgestattet mit Licht- und Musikanlagen.
Dann schuf Gott den Strom, damit Licht und Instrumente überhaupt funktionierten.
Danach schuf Gott den Mann. Zunächst schuf er den Kopf mit Hals. Der Hals war aber nach unten offen, so, dass das Gehirn des Mannes rausfiel. Nun schuf Gott den Haarwuchs! Erst danach schuf Gott den Penis. Dieser hing zunächst direkt unter dem Hals, so dass er die Funktion des Gehirns übernahm. Aber dann schuf Gott den Oberkörper und hängte den Penis unten dran. Doch der Penis übernahm weiterhin die Funktion des Gehirns. Nun konnte der Mann noch nicht aufrecht stehn und deshalb schuf Gott die Beine. Wenn sich der Mann aber vorbeugte fiel er um. Dieser Umstand bachte Gott dazu auch noch die Arme zu erschaffen, damit sich der Mann abstützen kann.
Doch Gott sah, dass es nicht gut geworden war...die Haare an den Beinen wuchsen schneller als die auf dem Kopf und der Mann war hässlich und dumm. Darum dachte sich Gott, er könne noch einen Menschen erschaffen, der vielleicht besser gelingen würde. Also begann er die Frau zu erschaffen. Doch dieses Mal begann er mit der Erschaffung der Beine, so dass, als er am Kopf angelangt war, das Gehirn nicht herausfiel! Außerdem hatte er darauf geachtet, dass die Haare auf dem Kopf schneller wuchsen und er hatte sich den Penis gespart, damit dieser nicht zufällig doch die Funktion des Gehirns übernahm. Gott sah, dass seine neueste Schöpfung gut war und legte sich erst mal ein paar Jahre schlafen.
In der Zeit paarten sich Mann und Frau und es entstanden immer mehr Menschen. Fünf von ihnen gründeten eine Band. Bei ihrem ersten Auftritt schüttelten die Menschen vor der Bühne ihre inzwischen sehr langen Haare. Gott erwachte wegen der lauten Musik. Er sah hinunter auf die Erde und zunächst gefiel ihm, was er sah. Doch Gott fand, dass irgendetwas fehlte. Und als er bemerkte was, schuf er die Kleidung!
Bald darauf spielte die Band wieder ein Konzert und Gott gefiel es. Doch er war der Meinung, dass immer noch etwas fehle. Er überlegte lange und kam dann auf eine Idee, die die Welt grundlegend zum Besseren verändern würde. Und Gott schuf das Bier!
Da dies sehr lange dauerte und sich die Menschen weiter vermehrten, konnten sich einige Jugendliche Männer die Haare kurz schneiden und aufstellen und ebenfalls eine Band gründen. Auf ihrem ersten Konzert wollten alle ihre Haare schütteln, doch die Musik passte einfach nicht dazu. Stattdessen stand ein kleiner Mann in der Mitte des Publikums und sprang immer wieder in die Luft, damit er die Band sehen konnte...die Umstehenden hielten dies für die angemessene Tanzart und begannen zu pogen. Die Menschen feierten ausgelassen, doch die Frauen hatten mehr Spass als die Männer. Gott wusste warum: den Mänern fehlte das Gehirn, in welchem der alkohol des Bieres seine Wirkung entfalten konnte. Deshalb nahm Gott Fliegengehirne und steckte sie den Männern durch die Ohren in den Kopf. Nun konnten auch sie einen Rausch erleben, aber trotzdem übernahm der Penis immer noch die wichtigsten Gehirnfunktionen.
Über die Jahre verbrauchte Gott sehr viele Gehirne und irgendwnn hatte er einfach keine Fliegengehirne mehr! Gott begann deshalb Ameisengehirne zu benutzen. Männer, die das Gehirn einer Arbeiterin bekamen, wurden entweder arbeitslos oder hatten schlechtbezahlte Jobs in Fabriken. So entstand das Proletariat. Doch Gott verwendete auch die Gehirne von Königinnen und die Männer, die ein solches abbekamen gründeten Firmen oder wurden zu Regierenden.
Eines Tages jedoch viel Gott das Gehirn einer Königin aus Versehen in einen Haufen tiefbraune Scheisse. Gott dachte sich nichts dabei und steckte das Hirn mitsamt der Scheisse in den Kopf eines kleinen Neugeborenen Kindes. Es hieß: Adolf Hitler. Bereits mit zwei Monaten konnte der kleine Adolf die Wörter deutsch, Deutschland, arisch und Arier aussprechen. Papa und Mama konnte er erst mit fünfzehn Jahren!
Doch der kleine Hitler wurde bereits im Alter von einem halben Jahr krank und sein Vater, ein ehemaliger Offizier, der es gewohnt war Befehle zu erteilen, brachte den kleinen Adolf zum Artzt.
Doch der war ein ehemaliger Militärartzt und man bekam nur eine Behandlung, wenn man beim Betreten der Praxis salutierte. Vater Hitler betrat also die Praxis, salutierte auf die damals übliche Art, bei der man, nachdem die Hand an der Mütze war, den Arm streckte und rief dabei den Befehl: „Heil Hitler!“


So, das wars...ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Lesen...demnächst kommt vielleicht eine Fortsetzung! Cheers, Niklas
5.6.06 10:43
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung